Beschwerdefrei durch die Pollenzeit

 

 

Seid vielen Jahren behandle ich Heuschnupfen-  Patienten mit einer von mir entwickelten Ohrakupunktur.

 

Oft genügt eine Behandlung, bei der die spezifischen "Heuschnpfenpunkte" mit einer sehr feinen Spezialnadel stimuliert werden.

 

Bei Kindern wende ich auch gerne akupressierende Magnetkügelchen an.

Die Behandlung ist ganz unkompliziert und schnell durchzuführen.

Begleitend kann auch noch ein homöopathisches Mittel eingenommen werden.

 

 

Bauen Sie jedoch im Herbst und Winter Ihr Immunsystem auf, wirken Sie

 

dem Heuschnupfen nachhaltig vor.

 

  • Darmsanierung zur dauerhaften Regulation überschießender Immunreaktionen wie Heuschnupfen und Asthma
  • Schüßlersalze
  • Bowtech

 

Außerdem empfehle ich eine natürliche Immunisierung mit einem täglichen Löffel Honig aus

 

der Region.

.

Darin sind die Regional fliegenden Pollen enthalten!

 

Fragen Sie Ihren Imker!